Home > Unsere Fahrzeuge > Lugano > Trolleybus Nr. 126

Verkehrsbetriebe Lugano (ACTL): Trolleybus Nr. 126

Steckbrief zur Trolleybusserie 126-127 (1966)

ACTL103
Chassis Franz Brozincevic & Cie., Wetzikon ZH (FBW)
Karosserie Carrosserie Hess AG, Bellach SO
Elektrik S.A. des Ateliers de Sécheron, Genf GE (SAAS)
Typ Tr51
Einsatz 1978-1999 (zuvor 1966-1977 im Rheintal SG)
Antrieb 106 kW (144 PS)
Länge / Breite 11.2 m / 2.5 m
Sitz- / Stehplätze 44 / 42 Personen
Leergewicht 11'200 kg
Erhaltenes Fahrzeug Nr. 126

Geschichte

Wagen 6 im Einsatz bei den Rheintalischen Verkehrsbetrieben
Mitte der 1960er Jahre reagierten die Rheintalischen Verkehrsbetriebe (RhV), die seit 1940 die Überland-Trolleybuslinie Altstätten - Heerbrugg - Berneck betrieben, mit der Anschaffung zweier zusätzlicher, grösserer Trolleybusse auf die gestiegenen Fahrgastfrequenzen. Die beiden Wagen 6 und 7 ergänzten in der Folge den bisherigen Wagenpark bestehend aus fünf Trolleybussen aus dem Eröffnungsjahr 1940 sowie zwei Personenanhänger. Trotz dieser Massnahme wurde die Trolleybuslinie im St. Galler Rheintal am 21. Mai 1977 auf Autobusbetrieb umgestellt.

Zu dieser Zeit gab es in der Schweiz mit Thun und Lugano noch zwei weitere Betriebe, die ebenfalls die (unübliche) hohe Spannung von 1000 Volt für Trolleybusse verwendeten. Da in Lugano der Wagenbedarf aufgrund von Linienverlängerungen gestiegen war, konnten die beiden jüngsten, erst elfjährigen Wagen 6 und 7 ins Tessin verkauft werden. Blau umlackiert und als Nummern 126 und 127 in den Wagenpark der ACTL eingereiht, kamen sie ab 1978 in Lugano in den Linieneinsatz.

Die letztgebauten Schweizer Zweiachstrolleybusse für den Überlandbetrieb fielen im Stadtverkehr insbesondere durch die spezielle Einteilung mit relativ vielen Sitzplätzen und lediglich drei schmalen Türen auf. In den letzten Einsatzjahren waren die beiden „Rheintaler“ vor allem im Mischverkehr mit den gleich alten Wagen Nrn. 114-117 auf der Seelinie 1/2 (ab 30. August 1993 nur 1) Paradiso - Lugano Piazza Manzoni - Castagnola anzutreffen.

Beide Wagen blieben bis 2001 im Bestand, wurden aber nach dem Frühling 1999 nicht mehr im Linienverkehr eingesetzt. Am 2. Oktober 1999 fand eine TVS-Sonderfahrt mit Nr. 126 statt (auch mit dem ältesten noch fahrtüchtigen Wagen, der Nummer 112 von 1959, wurde ausgefahren). Zur Verabschiedung des Trolleybusbetriebes wurde am 2. Juni 2001 Wagen Nr. 127 zusammen mit dem ältesten Trolleybus Nr. 101 auf der Piazza della Riforma ausgestellt. Anschliessend konnte der TVS Nr. 127 für Ersatzteile demontieren, bevor dieser verschrottet wurde. Trolleybus 126 hingegen konnte übernommen und erhalten werden – er verliess Lugano am 22. Juni 2001. Über verschiedene Zwischenstationen gelangte er an seinen heutigen Standort Yvonand (VD), wo er in einer Halle gedeckt untergebracht ist.